Wies‘n-Knigge

Tanzen & Schunkeln

Laute Schlagerhits, ausgelassene Stimmung und Oktoberfestbier – da lockern sich selbst beim größten Tanzmuffel die Glieder. Das Tanzen und Schunkeln auf den Bierbänken ist dabei selbstverständlich erlaubt. Allerdings sollte sich die Gaudi dann doch etwas in Grenzen halten: Wer nämlich eine Stufe höher geht und auf die Tische steigt, muss mit einem Rauswurf rechnen.

Trinkgeld

Je zufriedener die Bedienung, desto größer die Bierzeltfreude. Geben Sie am besten schon vorweg ein großzügiges Trinkgeld und seien Sie stets freundlich. Denn Ihre Bedienung entscheidet darüber, wie schnell Sie mit Speisen und Getränken versorgt werden.

Wies‘n-Outfit

Um sich perfekt ins Wies‘n-Geschehen einzugliedern, muss natürlich auch das Outfit passen! Klar, die Männer tragen Lederhosen und die Frauen ein fesches Dirndl. Aber vor allem auf die Details kommt es an: Auf Dirndl, die nicht über die Knie reichen, sollte verzichtet werden. Auch Turnschuhe zur Tracht oder Seppelhüte entsprechen nicht der bayerischen Tradition.

Die Dirndl Schleife
  • Single, vergeben oder noch zu haben? Die Dirndl Schleife verrät's, wenn Sie mehr über den Beziehungsstatus der hübschen Trägerin wissen wollen:
  • Sitzt die Schleife rechts, möchte die Dame Abstand von den flirtwilligen Oktoberfestbesuchern, da sie vergeben oder gar verheiratet ist.
  • Ist die Dirndl-Schleife mittig gebunden, so bedeutet dies laut Tradition, dass die Trägerin jungfräulich ist.
  • Wenn am Dirndl die Schleife links getragen wird, bedeutet das, dass die Trägerin ledig ist und gerne zum Tanz aufgefordert werden kann.
  • Wenn die Schleife hinten gebunden ist, zeigt dies an, dass die Trägerin verwitwet ist - oder aber es handelt sich um Ihre Bedienung!

Oktoberfest 2018

22.09.-07.10.2018